Kopfbild Hintergrund

Bildungsangebote

Schwerhörigkeit – „Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist“

Die Kommunikation mit schwerhörigen Pflegebedürftigen stellt viele Fachkräfte vor eine Herausforderung: oft gelingt die Kommunikation bereits in den Grundlagen nicht. „Frau Mayer, ist Ihnen kalt?“ – „Nein, ich will nicht in den Wald!“. So oder ähnlich können Gespräche verlaufen. Gespräche mit Schwerhörigen oder sogar Ertaubten können zeitaufwändig sein und oft ist nicht klar, wo die eigentliche Schwierigkeit liegt: Soll ich dem Schwerhörigen laut ins Ohr rufen? Wer braucht ein Hörgerät? Wie pflegt man dieses und wie oft muss man die Batterie wechseln? Was gibt es sonst für Hilfsmittel? Wie gelingt gute Kommunikation mit schwerhörigen und ertaubten Menschen? Wie kann ich diese zusätzlich unterstützen? Diese und mehr Fragen beantwortet die Sozialarbeiterin Carolin Feßer vom HörBIZ Stuttgart. Sie ist selbst schwerhörig und berichtet neben ihrer fachlichen Expertise zu den Themen Hören und Kommunikation auch von ihren persönlichen Erfahrungen.   

Inhalte

·         Kommunikation mit schwerhörigen und ertaubten Menschen
·         Technische Hilfsmittel (z. B. für den Alltag)
·         Einsatz und Pflege eines Hörgerätes
·         Zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten
·         Schwierigkeiten und Probleme für Außenstehende
·         Grundlagenwissen über verschiedene Hörbehinderungen
·         Kommunikationstechniken
·         Tipps für den Umgang mit schwerhörigen und ertaubten Menschen
·         Perspektive der Betroffenen
·         Selbsterfahrung  

Dozentin 
Carolin Feßer, Sozialarbeiterin vom HörBIZ Stuttgart

Zurück zur Übersicht

Termin
26.05.2020

Uhrzeit
13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Mutterhaus, Mutterhaussaal

Teilnehmerzahl
max. 50 Teilnehmer

Preisinformation
45 € für Teilnehmende vom Diak,
65 € für Teilnehmende von anderen Einrichtungen.

Zielgruppe

Haushaltsassistentinnen in der Pflege, Nachbarschaftshilfe, ehrenamtlich Tätige und Pflegefachkräfte

Anmeldung

Anmeldung
Anmeldeformular, bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Information und Anmeldung:
Iris Schaile, Ambulante Dienste,
Tel. 0791 753-2161
iris.schaile@diakoneo.de