Kopfbild Hintergrund

Über uns

Pressemeldungen

 
1 - 10
  • 14.08.2019

    Neue EEG- Geräte für OP Säle am Diak

    Während einer Operation aufzuwachen ist für viele Menschen, die vor einem Eingriff stehen, die größte Angst. Doch die ist nahezu unbegründet, weiß Chefarzt Professor Dr. Thorsten Steinfeldt vom Diak Klinikum in Schwäbisch Hall. Dank neuer EEG-Geräte können er und sein Team bei allen Operationen nun noch genauer steuern, dass ein Patient nicht erwacht. Sie können auch sehen, wie tief ein Patient in Narkose liegt und ihn damit vor Nebenwirkungen und Folgestörungen einer zu tiefen Narkose bewahren. weiterlesen

  • 25.07.2019

    Dr. Holger Praßel seit Juli neuer Geschäftsführer im Diak Klinikum in Schwäbisch Hall

    Holger Praßel, Doktor der theoretischen Medizin und Diplom Kaufmann, ist neuer Geschäftsführer am Diak Klinikum in Schwäbisch Hall. Zunächst ergänzt er die Geschäftsführung rund um Michael Kilb, der seit 1. Juli 2019 das Amt des Vorstands Gesundheit beim neuen diakonischen Gesamtunternehmen Diakoneo innehat. Der 53-jährige ist ausgewiesener Kenner des deutschen Gesundheits- und Klinikmarktes. weiterlesen

  • 25.07.2019

    Bausteine für gesunde Gefäße – Gefäßsymposium informiert über neueste Forschungserkenntnisse und Behandlungswege.

    Ein gut besuchtes Gefäßsymposium, das zum 9. Mal vom Gefäßzentrum des Diak Klinikums veranstaltet wurde, informierte in der Bausparkasse Schwäbisch Hall rund 100 Mediziner und Fachkräfte über Neuerungen in der Behandlung von Gefäßerkrankungen und aktuelle Forschungsergebnisse. Ziel ist es, die Behandlung der stetig wachsenden Zahl an Gefäßpatienten weiter auszubauen und zu verbessern. weiterlesen

  • 17.07.2019

    Zusammenarbeit sichert medizinische Qualität

    „Diakoneo steht zu allen seinen Krankenhaus-Standorten. Durch die verstärkte Zusammenarbeit und eine Vielzahl von Zertifizierungen sind unsere Abteilungen nicht nur groß genug, sondern wir bieten auch die geforderte medizinische Qualität“. Mit diesen Worten reagiert Michael Kilb (Vorstand Gesundheit) auf die Forderung einer Stiftung, in Deutschland hunderte von Krankenhäusern zu schließen. weiterlesen

  • 01.07.2019

    Das erste Diakoneo Baby im Diak Klinikum Schwäbisch Hall heißt Jonte

    Besonders eilig hatte es der kleine Jonte Lennart am 01. Juli 2019 um 0:44 Uhr als erstes „Diakoneo Baby“ auf die Welt zu kommen. Nach nur zweieinhalb Stunden erblickte er das Licht der Welt, 58 cm groß und 4020 Gramm schwer. Der Name des Jungen ist die schwedische Form von Johannes und bedeutet, Gott ist gnädig. Jonte ist das zweite Kind der Familie Achhorner aus Schwäbisch Hall. weiterlesen

  • 31.05.2019

    Neuer Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Alterstraumatologie, Prof. Dr. Stefan Huber-Wagner im Interview

    Am 01. Juli werden sich das Evangelisch-Lutherische Diakoniewerk Neuendettelsau und das Evangelische Diakoniewerk Schwäbisch Hall zu einem neuen Diakonischen Unternehmen zusammenschließen: Diakoneo. Offiziell fällt auf diesen Tag auch der berufliche Start von Prof. Dr. Stefan Huber-Wagner als neuer Chefarzt im Diak Klinikum. Er tritt die Nachfolge von Dr. Dieter Richter an, der Ende Juni in den Ruhestand geht – schon jetzt stimmen sich beide Ärzte inhaltlich eng ab, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. weiterlesen

  • 31.05.2019

    Das Herz wird nicht dement

    Unter dem Thema „Demenz – mehr als nur vergesslich“ fand der Diakademie-Abend im Haus der Bildung am 28.05. statt. Schwester Karin Brunner, Altenpflegerin und Koordinatorin einer Betreuungsgruppe für Demenz der Diakonie daheim, erklärte zunächst den rund 50 Zuhörerinnen und Zuhörern die unterschiedlichen Formen und Schweregrade, der Erkrankung. weiterlesen

  • 29.05.2019

    2500 Euro für Klinik-Clowns am Diak

    Zwei Jahre lang haben Mitarbeiter der Firma Wolff & Müller, Niederlassung Künzelsau, bei Firmenfeiern Geld gesammelt, um die Klinik-Clowns am Diak zu unterstützen. Durch den Verkauf von Tombola-Losen kam eine Summe von 2500 Euro zusammen. „Eine stolze Summe“, freuen sich die beiden Klinik-Clowns, Dr. Schluck und Dr. Schwuppdiwupp. Ihr Einsatz in der Kinder- und Jugendklinik wird ausnahmslos durch Spenden finanziert. weiterlesen

  • 09.05.2019

    Der weiße Fleck verschwindet - endlich Spezialisierte ambulante Palliativversorgung Schwäbisch Hall-Hohenlohe (SAPV) startet

    Das Evangelische Diakoniewerk Schwäbisch Hall mit dem Netzwerk Palliativmedizin und -pflege in Hohenlohe-Franken unter Moderation von Schwester Margarete Mühlbauer hat schon viele Anläufe unternommen, um SAPV für die Region in und um Schwäbisch Hall und Hohenlohe an den Start zu bringen. Nun ist es gelungen! Zu Hause bleiben können, dort, wo das ganze Leben bisher stattfand, ist der Wunsch der meisten Menschen. Wenn Schmerzen, Angst, Atemnot oder dauerhaftes Erbrechen auftreten, wollen viele schwerstkranke Patienten nicht noch einmal ins Krankenhaus. Das SAPV-Team ist spezialisiert auf diese Symptome und deren Behandlung und trägt den Wunsch „daheim bleiben zu können“ mit. weiterlesen

  • 23.04.2019

    Hohe Spendenbereitschaft für Schlaganfall- und Palliativpatienten

    Mehrere tausend Euro an Spenden investierte PD Dr. Birgit Herting, Chefärztin der Klinik für Neurologie und Gerontoneurologie in therapeutische Materialien für Schlaganfall- und Demenzpatienten sowie Menschen in palliativer Behandlung. Die Gelder stammen zum größten Teil aus Privatspenden oder gingen an Stelle von Vortragshonoraren in der Neurologischen Klinik ein. weiterlesen